Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Herstellerinformationen zu eventuellen Lieferverzögerungen

JAKO

Lieber JAKO Kunde

wir haben den Anspruch, der verlässliche Partner an deiner Seite zu sein und gemeinsam mit dir den Vereinen in deiner Region den bestmöglichen Teamsport-Service zu bieten. Kunden sollen sich voll auf dich und JAKO verlassen können. Über 95 % des gesamten Sortiments sind in der Regel innerhalb von 48 Stunden lieferbar.

Diesen gewohnten JAKO Standard können wir in der aktuellen Lage leider nicht einhalten. Wir möchten dir deshalb mit diesem Schreiben ein kurzes Update zu der aktuellen Situation geben, welche JAKO sowie die gesamte Sportartikelindustrie vor Herausforderungen stellt.

Bereits über das ganze Jahr 2021 hinweg haben uns diverse, häufig kurzfristige und harte, Lockdowns in unseren Produktionsstätten, bspw. in der Türkei, in Pakistan und auch in Taiwan, von wo wir einen großen Teil unserer Stoffe beziehen, beschäftigt. Die Lage in der Beschaffung war über große Phasen des Jahres angespannt. Zudem hatten wir in diesem Jahr auch mit den Auswirkungen der Unruhen in Myanmar zu kämpfen. Die Lage in diesen Ländern hat sich nun überwiegend „normalisiert“. Nun trifft uns aber die Entwicklung in Vietnam besonders hart.

Die Ausbreitung der Delta-Variante lähmt die dortige Wirtschaft – mit weltweiten Folgen. Einzelne Landesteile in Vietnam befinden sich in einem vollständigen Lockdown. Durch den daraus resultierenden Rückstau entstehen Verzögerungen, deren Abarbeitung sich über Monate ziehen wird.

Hinzu kommt, dass der seit Juli andauernde Lockdown nicht wie avisiert zum 30. September aufgehoben, sondern in vielen Region nochmals verlängert wurde. Davon sind unsere Partnerfabriken unmittelbar betroffen. Und selbst in Regionen, in denen aktuell noch Kapazitäten verfügbar sind, kann nur ein Bruchteil der ursprünglichen Ressourcen genutzt werden. Außerdem droht stetig die Gefahr neuer Infektionen und damit einhergehender Schließungen.

Erschwerend kommt hinzu, dass alte Aufträge nicht abgearbeitet werden können und neue Engpässe entstehen. Wir arbeiten mit unserem Team und unseren Partnern vor Ort jedoch mit Hochdruck daran, die Termine wieder nach vorne zu bringen und geeignete Lösungen zu finden. Zudem verlagern wir Produktionen und setzen hierbei entsprechende Prioritäten.

Uns ist klar, welche Auswirkungen unsere Verschiebungen haben und welche Herausforderungen für dich und deine Vereine dadurch entstehen.

Zusätzlich zur Situation in Vietnam sehen wir uns weiterhin mit einer allgemein komplexen Entwicklung auf dem Beschaffungsmarkt konfrontiert. Ein Mangel an Container- und Hafenkapazitäten, vorherrschende Lieferterminverschiebungen sowie ein drastischer Kostenanstieg im Bereich der Rohstoffe, Frachtraten und Energiekosten stellen die gesamte Lieferkette noch immer vor große Herausforderungen.

Verspätungen aus anderen Regionen und dadurch verursachte Engpässe in der Verfügbarkeit sollten sich jedoch in einem kleineren Ausmaß bewegen als in Vietnam.

Wir wollen trotz allem auch in dieser Lage versuchen, unserem Anspruch und Versprechen gerecht zu werden, der verlässliche Partner zu sein, auf den Du zählen und bauen kannst. Wir sind uns im Klaren, dass die aktuelle Lage nicht unserem gewohnten Niveau entspricht. Deshalb bitten wir dich bereits vorab um dein partnerschaftliches Verständnis.

Bei Rückfragen steht dir das JAKO Team jederzeit zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen aus Hollenbach

JAKO AG

PUMA

Lieber PUMA Kunde

In der Hochlaufphase unseres hoch automatisierten Lagers Geiselwind können wir aktuell nicht unsere gewohnte Qualität in der Anlieferung garantieren. In drei Bereichen erfahren wir aktuell Qualitätsprobleme:

• Teillieferungen und damit verbundene Avisierung – als Resultat des Hochlaufes ist leider ein Rückstau an Teillieferungen aufgelaufen. Unser Ziel ist es, diese strukturellen Rückstände in den kommenden 4-6 Wochen abzuarbeiten und eventuelle zukünftige Teillieferungen im Regelfall innerhalb von 48 Stunden zu komplettieren.

• Kartonfüllgrad – die Berechnung des Kartonfüllgrades erfolgt im neuen Lager vollautomatisch. Leider kam es in der Anfangsphase teilweise zu falschen Berechnungen, sodass zu wenige Produkte im Karton verpackt wurden. Wir haben sämtliche Berechnungsparameter aktualisiert und sind zuversichtlich, dass dieses Problem in den kommenden 4 Wochen auf ein Minimum reduziert werden kann.

• Kartonzustand – aufgrund des automatisierten Lagers wurde eine neue Kartonkonstruktion eingeführt. Während diese palettiert bei Speditionssendungen gut funktioniert, kommt es bei Kuriersendungen leider zu Qualitätsproblemen. Wir haben deshalb die Kartonkonstruktion nochmals überarbeitet und erwarten ebenfalls in den kommenden 4-8 Wochen eine deutliche Verbesserung.

Darüber hinaus bleibt die internationale Logistikkette auf einem historischen Tiefpunkt in Bezug auf Pünktlichkeit. Gründe sind insbesondere die temporäre Schließung von Containerhäfen wie Yantian als auch die allgemeine Verfügbarkeit an Containern und Speditionskapazitäten. Schließlich sehen wir aktuell auch eine Verschärfung der COVID Situation in unseren Produktionsländern, die wir zusammen mit unseren Lieferanten beobachten und versuchen, bestmöglich zu managen.

Wir gehen derzeit davon aus, dass die oben genannten Faktoren in der Liefer- und Logistikkette in Summe zu Verzögerungen von vier bis sechs Wochen führen. Neben Verspätungen der aktuellen Herbst-Winter Vororder sind vor allem die Liefermonate August-Oktober betroffen.

Über weitere Entwicklungen werden wir Sie regelmäßig auf dem Laufenden halten, um in dieser unsicheren Lage Planungssicherheit zu schaffen.

Wir arbeiten mit unseren Partnern mit Hochdruck daran, die Verspätungen für unsere Handelspartner so gering wie möglich zu halten, möchten Sie aber trotzdem in diesem Zusammenhang um Ihr Verständnis bitten.

Bei Rückfragen steht ihr PUMA Team Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen aus Herzogenaurach

HUMMEL

Sehr geehrter hummel-Kunde,

wir möchten gerne die Möglichkeit ergreifen, Sie darüber zu informieren, dass Sie derzeit leider mit längeren Lieferzeiten rechnen müssen.

In erster Linie resultieren die Schwierigkeiten aus einem erhöhten Auftragsaufkommen. Hierbei spielen allem voran Kapazitäts- und Platzprobleme eine Rolle. Diese aktuell schwierige Lage gepaart mit den Auswirkungen von Covid-19 auf unsere Produktionsstätten und den weltweiten Frachtverkehr zieht leider auch zahlreiche Lieferverzögerungen nach sich.

Durch diese Auswirkungen auf die Liefergeschwindigkeit sind wir derzeit teilweise nicht in der Lage, das für Sie gewohnt hohe Serviceniveau zu halten.

Dafür möchten wir uns in aller Form entschuldigen. Wir sind uns darüber bewusst, dass die Lieferverzögerungen auch Unannehmlichkeiten bei Ihnen, unseren Kunden, nach sich ziehen. Seien Sie sich versichert, dass es nicht unsere Absicht ist, unsere Kunden zu verärgern.

Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass es in dieser Ausnahmesituation zu Verspätungen kommen kann und können Ihnen versichern, dass wir weiterhin mit Hochdruck an der Bearbeitung aller Anfragen und Aufträge arbeiten. Wir hoffen, dass die Schwierigkeiten zeitnah gelöst werden und wir unseren Kunden wieder mit dem gewohnt zuverlässigen und schnellen Service zur Seite stehen können.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen.
Bis dahin hoffen wir auf Ihr Verständnis und verbleiben mit freundlichen Grüßen


IHR HUMMEL-TEAM
CUSTOMER SERVICE DACH